Verdächtige Hauterscheinungen werden in örtlicher Betäubung entfernt.
Auf ästhetisch ansprechende Ergebnisse legen wir besonderen Wert.
Es werden zum Teil spezielle Nahttechniken eingesetzt.

Die Gewebeuntersuchung erfolgt durch unseren Kooperationspartner Heinz-Werner-Seifert-Institut, Prof. Dr. med. Erhard Bierhoff und Manfred Uerlich oder andere Institute.

Wir bieten das komplette Spektrum der operativen Dermatologie an:
Angefangen von der Entnahme einer kleinen Hautprobe für diagnostische Zwecke bis hin zu größeren Hautkrebsoperationen, ggf. auch mit Entfernung verdächtiger Lymphknoten.

Zusätzlich zu der „klassischen“ Chirurgie mit dem Skalpell bieten wir Hochfrequenzchirurgie, Laser- und kryochirurgische Verfahren an.
Als Hautärzte legen wir besonders Wert darauf, dass der Eingriff nicht nur zu einem „technisch“, sondern auch ästhetisch gutem Ergebnis führt.
Wir führen Untersuchungen bei Krebserkrankungen im Rahmen nicht primär dermatologischer Tumoren für andere Fachabteilungen und Kliniken durch.
Die operative und onkologische Tätigkeit ist einer der Schwerpunkte unserer Praxis.
Zur Hautkrebsvorsorge notwendig ist die fachärztliche Begutachtung der gesamten Haut mit Haaren und Nägeln und mit Hilfe der Auflichtmikroskopie.
Diese erfolgt mit Hilfe einer Auflichtmikroskopie.
Wenn notwendig oder gewünscht werden zusätzlich Makroaufnahmen oder auflichtmikroskopische Aufnahmen angefertigt.
Die Beratung über individuell notwendige Schutzmaßnahmen ist Bestandteil dieser Leistung.

Schließen
Online - Termine